25.3.15

#27 TRAVEL TO...BERLIN


Berlin kann im Winter wirklich schön sein, aber eben auch wirklich kalt! Was Sehenswürdigkeiten betrifft kann die Landeshauptstadt jedenfalls bei jeder Witterung punkten. Nicht wie normalerweise üblich, haben wir statt einem Hotel in einer Wohnung in einem Stattteil leicht auserhalb des Zentrums gehaust und ich muss euch sagen, für mich würde nichts anders mehr in Frage kommen! Man fühlt sich irgendwie ein kleines bisschen wie ein Berliner,  mit so einer alten Wohnung mit hohen Wänden, knarzendem Holzboden und Stuck an der Decke, wenn man morgens frische Brötchen holt und sich abends per Lieferando die Pizza 'nach Hause' in den 2. Stock bestellt (die Auswahl an Lieberdiensten ist wohl an keinem anderen Ort so hoch wie in Berlin). Als Kunstliebhaber war für mich die East-Side-Gallery mein Lieblings-Highlight, obwohl die Aussicht auf dem Fernsehturm auch wirklich atemberaubend ist. Ist man schon mal in Berlin sollte man sich auf jeden Fall bei (öfterer) Gelegenheit eine Curry Wurst gönnen, die man sich an zahlreichen Buden kaufen kann. Möchte man die Kuppel des Bundestages sehen sollte man, im Gegensatz zu uns, sich die Karten frühzeitig im Internet bestellen. Wir mussten bei Minusgraden mehr als 2,5 Stunden warten und ich muss euch sagen, ich haben noch nie in meinem Leben so lange so sehr gefroren! Das KaDaWe ist einfach nur unglaublich und war für mich sogar noch größer als ich es mir vorgestellt habe und es ist mir immer noch unbegreiflich wie es nur so viele Produkte auf einem Fleck geben kann, bei gefühlten 3409 Babecue-Saucen verliert man schon schnell den Überblick. Sein Geld loswerden kann man eig. überall, am Alex(anderplatz), Ku(rfürsten)damm oder sonst wo, alles ist in der Hauptstadt noch größer und man findet immer irgendwo ein Geschäfft das einen anspricht. Auch einige der zahlreichen Museen sollte man besuchen, wenn man denn nicht ein kompletter Anti-Museums-Gänger sein sollte. Persönlich kann ich euch das Technikmuseum und des Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, wobei das Pergamonmuseum meiner Meinung nach so schön und faszinierend ist, dass man es auf jeden Fall besuchen sollte! Möchte man sich einen groben Überblick über Berlin verschaffen ist eine Tour mit einem der vielen Hop and Top Bussen ideal, man fährt mit dem Bus, während der Fahrt wir einem etwas über Berlin erzählt und man hat bei jeder Haltestelle (Jackpoint Charlie, Brandenburger Tor, Bundestag, KaDeWe...) die Möglichkeit auszusteigen, sich in aller Ruhe umzusehen und mit dem nächsten oder auch über(über)nächsten Bus  wieder mitzufahren. Dem Nachtleben muss man nichts hinzufügen, man findet immer irgendwas irgendwo (Hackesche Höfe etwa). Für mich steht fest, ich war definitiv nicht das letzte mal in Berlin, also lasst mir in den Kommentaren doch ein paar Tipps für meinem nächsten Berlintrip da!


Kommentare:

  1. It’s so beautiful and so interesting! I love this post!
    And already can’t wait to see the new one!

    Diana Cloudlet
    http://www.dianacloudlet.com/

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann wie toll das freut mich!! Haben sie denn geschmeckt? :)
    Liebst

    AntwortenLöschen